Startseite Themen Übermittlung personenbezogener Daten an Drittländer Datenübermittlung auf der Grundlage eines Angemessenheitsbeschlusses 
[Druckversion: HTML ]

Datenübermittlung auf der Grundlage eines Angemessenheitsbeschlusses

Stand: 19.08.2020

Ein Instrument der Artt. 44 ff. Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), die Datenübermittlung in ein Drittland zu rechtfertigen, kann gemäß Art. 45 DS-GVO ein von der EU-Kommission erlassener Angemessenheitsbeschluss darstellen.

Der vollständige Inhalt des Dokuments steht nur den mit ZENDAS kooperierenden Hochschulen zur Verfügung (nähere Informationen finden Sie hier Interner Link).

Weiterführende Seiten zu den Themen:
Copyright 2020 by ZENDAS ..