Startseite Themen Internetauftritt im Fokus des Rechts Formulare Datenübertragung bei Online-Formularen 
[Druckversion: HTML ]

Datenübertragung bei Online-Formularen

Stand: 11.04.2019

Die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verlangt, dass personenbezogene Daten in einer Weise verarbeitet werden, die eine angemessene Sicherheit der personenbezogenen Daten gewährleistet, einschließlich Schutz vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung (Grundsatz der Integrität und Vertraulichkeit, Art. 5 Abs. 1 lit. f DS-GVO). Wenn eine Hochschule auf ihren Webseiten Online-Formulare anbietet, in die personenbezogene Daten eingegeben werden - z.B. für die Anmeldung zu Kursen und Prüfungen oder für das Vormerken und Verlängern von Bibliotheksbüchern -, muss die erhebende Stelle daher selbst durch geeignete technische Maßnahmen für den Schutz dieser Daten (Vertraulichkeit und Integrität) sorgen.

Der folgende Text beschreibt die Gefahren, die auf dem Transportweg lauern, und erläutert, wie Formulare dennoch sicher und datenschutzgerecht übertragen werden können.

Der vollständige Inhalt des Dokuments steht nur den mit ZENDAS kooperierenden Hochschulen zur Verfügung (nähere Informationen finden Sie hier Interner Link).

Weiterführende Seiten zu den Themen:
Copyright 2019 by ZENDAS ..