Startseite Themen Datenschutz beim E-Mailversand Versand von Termineinladungen 
[Druckversion: HTML ]

Versand von Termineinladungen

Stand: 01.03.2021

Programme für die Verwaltung von Terminkalendern bieten die Option, mehrere Personen zu einem Termin einzuladen und ihnen automatisch eine E-Mail mit dem Termin zu schicken, den sie dann in ihren eigenen Kalender übernehmen und akzeptieren oder ablehnen können. Auch viele Videokonferenzsysteme verschicken automatisch Einladungsmails, wenn man Teilnehmende zu einem Konferenztermin hinzufügt.

Diese Seite beschäftigt sich mit der Frage, ob die Namen oder E-Mailadressen aller Teilnehmenden in der Einladung sichtbar sein dürfen, wie man das ggf. verhindern kann und was zu tun ist, wenn doch mal versehentlich Daten von Personen, die an dem Termin teilnehmen, offengelegt werden.

Der vollständige Inhalt des Dokuments steht nur den mit ZENDAS kooperierenden Hochschulverwaltungen zur Verfügung (nähere Informationen finden Sie hier Interner Link).

Alternativ können Sie über eine Shibboleth-Anmeldung versuchen, auf die nachfolgenden Inhalte zu kommen.
Nutzen Sie dafür folgenden Link: https://www.zendas.de/sp/ Interner Link.

Weiterführende Seiten zu den Themen:
Copyright 2021 by ZENDAS ..