Startseite Themen Flüssigkeit im Laptop 
[Druckversion: HTML ]

Flüssigkeit im Laptop

Stand: 03.05.2011

Kennen wir das nicht alle - eine kurze Unachtsamkeit und schon ergießt sich der Kaffee oder der Apfelsaft über die Tastatur des Laptops. Was ist jetzt zu tun, um den Schaden zu begrenzen und das Laptop eventuell nicht einschicken zu müssen, insbesondere wenn Sie personenbezogene Daten gespeichert haben?

Wichtiger Hinweis:
Die nachstehenden Anleitungen dienen als Wegweiser und sind sicher nicht immer der optimale Weg, Schäden zu vermeiden oder vermindern. Denn hier sind viele Faktoren im Spiel - wie beispielsweise Umfang, Art und Zusammensetzung der Flüssigkeit sowie Laptop-Modell oder Betriebszustand. Informieren Sie sich bitte anhand der Bedienungsanleitung oder gegebenenfalls beim Hersteller Ihres Laptops.

Keine Panik

Zugriff: Die ganze Welt

Zunächst sollte man nicht in Panik verfallen.
Es ist aber unabdingbar, möglichst zügig den nächsten Schritt zu machen:

  1. Laptop sofort vom Strom trennen [Nicht herunterfahren!]
    Dies bedeutet: Akku und Netzteil entfernen
    [Achtung: Wenn der Netzstecker am Gerät ebenfalls Feuchtigkeit abbekommen hat, ziehen Sie bitte zuerst den Netzstecker an der Steckdose!]
  2. Entfernen Sie alle herausnehmbaren Geräte (Wechsellaufwerke wie CD/DVD, etc.) oder PCMCIA-Geräte
  3. Entfernen Sie jetzt alle angeschlosssenen Geräte (z.B. Maus, Tastatur, USB-Geräte, ...)
Auf keinen Fall sollte der Laptop sofort wieder eingeschaltet werden!

Jetzt sollten die weiteren Schritte geplant werden:
Je nach Art und Umfang der Flüssigkeit ist ein Totalschaden nicht auszuschliessen! Auch kann es zu einem Kurzschluss kommen, wenn man jetzt das Laptop wieder anschaltet.
Es könnte passieren, dass jetzt wichtige Bauteile (z.B. die Festplatte mit Ihren Daten) durch einen Kurzschluss zerstört werden.

Betriebsanleitung lesen/ Service-Techniker benachrichtigen

Zugriff: Die ganze Welt

Je nach Art des Laptops (manche verfügen sogar über einen besonderen Flüssigkeitsschutz) sollte der Laptop 24 bis 48 Stunden in einem warmen Raum trocknen. Eventuell sollte man den Laptop auf eine Seite kippen oder ganz herumdrehen.
Diese Informationen entnehmen Sie am besten der Bedienungsanleitung des Laptops oder Sie melden sich bei der Service Hotline Ihres Notebook Herstellers, die diese Probleme sehr wahrscheinlich kennen und Ihnen wertvolle und nützliche Tipps geben können.

Wenn Sie Ihren Laptop zur Reparatur einschicken oder abgeben müssen, sollten Sie die Hinweise von unserer Webseite Defekte Festplatten mit personenbezogenen Daten Interner Link beachten, da die Festplatte/Notebook sensitive oder personenbezogene Daten beinhalten könnte. Gegebenenfalls sollten Sie die Festplatte vor dem Einschicken ausbauen lassen.

Arten von Flüssigkeiten

Zugriff: Die ganze Welt

Wasser, Mineralwasser (ohne Zusätze)

Nach einem intensiven Trocknen könnte der Laptop wieder funktionieren; Probleme könnten hier vorallem Trinkwasser mit hohem Kalkgehalt machen.

Saft, Saftschorle und weitere zuckerhaltige Getränke

Flüssigkeiten mit einem hohen Zuckeranteil verkleben die Tastatur und das Notebook. Eine Reinigung ist hier erforderlich, da die Zucker- und Fruchtreste auch nach dem Trocknen noch vorhanden sind.

Salzwasser, Cola und Co.

Hier sind sogar Verätzungen und Korrosion der Elektronikbauteile möglich. Je nach Umfang und Menge der Flüssigkeit könnte es ein Totalschaden sein.

Links zu Laptop-Herstellern:

Zugriff: Die ganze Welt
Weiterführende Seiten zu den Themen:
Copyright 2019 by ZENDAS ..