Formulare

Stand: 12.06.2018

Webseiten werden gerade dann für den Nutzer interessant, wenn sie Interaktivität und Möglichkeiten zur Kommunikation eröffnen. Aus diesem Grund werden häufig Formulare bereit gestellt, die online ausgefüllt werden können.
Häufig werden mit diesen Formularen personenbezogene Daten erhoben (z.B. Anmeldungen, Anfragen, Registrierungen, etc).

Diese Datenerhebung fällt in den Regelungsbereich der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).
Zur Wahrung der Vertraulichkeit der über das Internet zu übertragenden personenbezogenen Daten ist bei Online-Erhebungen zum einen eine verschlüsselte Kommunikation erforderlich, zum anderen ist der Nutzer gemäß Artikel 13 und 14 DS-GVO umfänglich zu informieren.

Sichere Übertragung (via SSL)

Zugriff: Die ganze Welt

Sämtliche personenbezogenen Formularfelder müssen verschlüsselt angezeigt und die Eingabe verschlüsselt übertragen werden.
Dies sollte über HTTPS erfolgen.

Lesen Sie daher nähere Einzelheiten auf unserer Seite Datenübertragung bei Online-Formularen Interner Link nach.

Datenschutzkonforme Übertragung (via POST)

Zugriff: Die ganze Welt

Bei der Übertragung von Daten aus einem Formular heraus, sollte der HTTP-Request "POST" benutzt werden. Neben "POST" gibt es auch die Möglichkeit, die Daten per "GET" an den Server zu übertragen. Die Variante "GET" hat den Nachteil, dass die Formularelemente in der URL direkt mitgegeben werden können. Somit sind die eingegebenen Daten in Bookmarks, Logfiles und Proxyservern vorhanden.

Lesen Sie daher nähere Einzelheiten auf unserer Seite Datenübertragung bei Online-Formularen Interner Link nach.

Informationspflichten bei Datenerhebung durch Online-Formulare

Zugriff: Die ganze Welt

Artikel 13 und 14 DS-GVO sehen eine Reihe von Informationen vor, die der betroffenen Person bei einer Datenerhebung zu geben sind.

Lesen Sie daher nähere Einzelheiten auf unserer Seite Informationspflichten nach DS-GVO bei Datenerhebung Interner Link nach.

Copyright 2018 by ZENDAS ..