Startseite Recht 
[Druckversion: HTML ]

Recht

Rechtliche Vorgaben prägen das Thema "Datenschutz". Schließlich leitet sich das Recht auf informationelle Selbstbestimmung unmittelbar aus dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ab.

Allgemeine Informationen

Zugriff: Die ganze Welt

Zunächst wird kurz skizziert, was unter dem Begriff Datenschutz zu verstehen ist. Sie erhalten Informationen, was das Bundesverfassungsgericht in seinem zentralen Urteil zum Datenschutz (dem sog. Volkszählungsurteil) ausführt. Es wird die Bedeutung des Datenschutzes für die Hochschulen dargestellt, das Amt des Landesbeauftragten für den Datenschutz vorgestellt und schließlich wird anhand eines kurzen Beispielfalls die grundlegende Systematik des Datenschutzrechts erläutert.

Rechtsgrundlagen Datenschutz

Zugriff: Die ganze Welt

Für die Beurteilung von Datenschutzfragen ist es notwendig, die Rechtsgrundlagen zur Hand zu haben. Daher finden Sie hier entsprechende Gesetze aufgeteilt nach Bund, Land und Hochschule.

Bewertungen ZENDAS

Zugriff: Die ganze Welt

Die Zentrale Datenschutzstelle der baden-württembergischen Universitäten hat die Aufgabe, den beteiligten Hochschulen mit Rat und Tat in allen datenschutzrechtlichen Fragen zur Seite zu stehen.
Aus dieser Tätigkeit resultieren eine Reihe von Bewertungen datenschutzrechtlicher Fallgestaltungen. Da diese Sachverhalte häufig bei den verschiedenen Hochschulen vergleichbar sind, stellt ZENDAS die Bewertungen in anonymisierter und abstrakter Form allen beteiligten Universitäten zur Verfügung.

Gesetze und Verordnungen

Zugriff: Die ganze Welt

Eine alphabetische Auflistung der relevanten Landes- und Bundesgesetze und Verordnungen.

Weiterführende Seiten zu den Themen:
Copyright 2014 by ZENDAS