Startseite Themen Datenschutzgerechte Konfiguration von Servern Datenschutzrechtliche Implikationen der Datei "/etc/passwd" 
[Druckversion: HTML ]

Datenschutzrechtliche Implikationen der Datei "/etc/passwd"

Stand: 29.01.2015

Die zentrale Ablage der Nutzerdaten innerhalb eines Unix/Linux-Betriebsystems ist die Datei passwd, die im Verzeichnis etc liegt. Obwohl der schreibende Zugriff auf diese Datei nur Nutzern mit Root-Rechten möglich ist, kann jeder Nutzer, der einen Standard-Zugriff auf das Dateisystem hat, lesend auf die Datei zugreifen. Da in dieser Datei auch personenbezogene Daten wie der Loginname und der volle Name der Benutzer enthalten sind, haben wir uns mit der Frage beschäftigt, wie der Zugriff auf diese Daten verhindert oder eingeschränkt werden kann.

Der vollständige Inhalt des Dokuments steht nur den mit ZENDAS kooperierenden Hochschulverwaltungen zur Verfügung (nähere Informationen finden Sie hier Interner Link).

Alternativ können Sie über eine Shibboleth-Anmeldung versuchen, auf die nachfolgenden Inhalte zu kommen.
Nutzen Sie dafür folgenden Link: https://www.zendas.de/sp/ Interner Link.

Weiterführende Seiten zu den Themen:
Copyright 2018 by ZENDAS ..